Verwendung von Cookies
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen
Close

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browsersitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sogenannte Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sogenannte dauerhafte Cookies). Unseren Partnerunternehmen ist es nicht gestattet, über unsere Webseite personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
menuImage
 
Menu
 
  • Service

  • Das Berstlining-Verfahren zur Erneuerung von Druckleitungen

    Undichte Gasleitungen durch ausgetrocknete Muffen, starke Inkrustierungen bei Wasserleitungen mit der Folge einer geringeren Durchflussmenge und Rostfraß bei Stahlrohren veranlassen die Versorgungsunternehmen die oft überalterten Graugußleitungen gegen PE-HD-Rohre auszutauschen.

    Auch im Abwasserbereich müssen die Netzbetreiber aktiv werden, wenn schadhafte Kanäle, verursacht durch Risse, Einbrüche, Versätze, Verwurzelungen zu Abwasserexfiltrationen oder Grundwasserinfiltrationen führen und dadurch eine Umweltgefährdung darstellen. Dabei stellt sich die Frage: Reparieren, Sanieren oder Erneuern.

     

           

                      

    Reparieren
    Punktuelle Schäden lassen sich durch partielle Inliner oder durch Ausfräsen und Verspachteln oder andere Maßnahmen beheben. Das macht jedoch nur Sinn, wenn dabei das Reparaturziel auf Dauer erreicht wird.

       

    Sanieren
    Schlauchverfahren erfüllen vielfach nicht die Anforderungen an die statische Belastbarkeit, Resistenz, Haltbarkeit und Hinterwanderungsfreiheit, insbesondere wenn ein Ringraum entsteht und nicht verfüllt wird. Wegen der Reinigungs- und Fräsarbeiten sind die Kosten vergleichsweise hoch.

     

    Erneuern
    Oft bleibt nur die Rohrerneuerung. 

     

    Die Rohrerneuerung ist notwendig, wenn 

    1. aus technischer / wirtschaftlicher Sicht eine Reparatur / Renovierung nicht sinnvoll oder zu kurzlebig ist.
    2. die hydraulische Kapazität durch ein größeres Rohr verbessert werden soll
    3. eine lange Lebensdauer mit neuem Abnutzungsvorrat gewünscht wird, oder
    4. die Statik des Rohres beeinträchtigt ist.

    Im Berstlining-Verfahren erfolgt die Rohrerneuerung grabenlos - ohne Aufbruch -. Beim Berstlining gibt es keine Kompromisse, d. h. keine Reparatur oder Renovierung. Es wird unterschieden zwischen dem dynamischen Berstlining-Verfahren und dem statischen Berstlining-Verfahren. Beide Verfahren sind sowohl für den Druckrohrbereich als auch für den Abwasserbereich einsetzbar.

     

    Das Berstlining-Verfahren entspricht dem heutigen Stand der Technik und ist in der ATV-A 125, GW 304 Rohrvortrieb sowie GW 323 i.E. beschrieben. 


     





    Contact

    Kontakt


    TRACTO-TECHNIK Schweiz AG
    Ratihard 3
    8253 Diessenhofen
    Schweiz
    Telefon: +41 (79) 820 38 97
    E-Mail: info@tracto-technik.ch

    Gadient GmbH
    Unterhamberg-Schurten
    8495 Schmidrüt
    Telefon: +41 (71) 977 23 53
    E-Mail: f.h.gadient.gmbh@bluewin.ch
    Web: www.gadient-service.ch

    Kessler AG
    Ratihard 3
    8253 Diessenhofen
    Telefon: +41 (52) 740 35 90
    E-Mail: kessler@kabelverlegetechnik.ch
    Web: www.kabelverlegetechnik.ch

    MAM Technik AG
    am Mosterbach 20
    5073 Gipf-Oberfrick
    Telefon: +41 (0)62 871 48 80
    E-Mail: info@mam-tech.ch
    Web: www.mam-tech.ch